Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Neuwarmbüchen und Osterschießen


Am 17. Februar hielten die Mitglieder des Schützenvereins Neuwarmbüchen ihre diesjährige Jahreshauptversammlung erstmalig in ihrem neuen Heim, der Gaststätte Lahmann, ab.

Nach dem Umzug Anfang des Jahres von der geschlossenen Gaststätte Lange hat sich der Verein hier gut eingelebt und fühlt sich ausgesprochen wohl. Die Versammlung begann traditionell mit einem gemeinsamen Essen, bevor in die Tagesordnung eingetreten wurde.

Zunächst nahm der Präsident des Kreisschützenverbandes Burgdorf, Werner Bösche, Ehrungen verdienter Mitglieder vor.

Es wurden geehrt: mit der Kreisverbands-Verdienstnadel in Bronze Uwe Koch und Peter Lange;
die Landesverbandsnadel erhielten: in Bronze Brigitte Reinhardt, sowie in Silber André Rennspieß, Jürgen Reinhardt und Maren Becker.
Mit der Kreisverbands-Ehrennadel in Gold wurde Regina Wisweh ausgezeichnet.
Für seine Verdienste bei der Betreuung des Schützenvereins Neuwarmbüchen und der auswärtigen Schützen bei externen Schießen erhielt der bisherige Vereinswirt und Schützenbruder Jürgen Lange die Ehrennadel in Gold des Fachverbandes Schießsport.
Letztlich erhielt als besondere Auszeichnung der Vorsitzende des Schützenvereins Neuwarmbüchen, Hans-Jürgen Rennspieß, die Ehrennadel in Gold des Niedersächsischen Sportschützenverbandes.
Die höchste Ehrung wurde dem Gründungsmitglied und langjährigen Vorsitzenden, Hans Röhling, zuteil. Er wurde auf Beschluss des Vorstandes zum Ehrenmitglied ernannt.

ehrenmitglied 2017


In seinem Rechenschaftsbericht gab Hans-Jürgen Rennspieß einen Rückblick auf das vergangene Jahr, das mit zahlreichen in- und externen Schießen erfolgreich verlaufen ist. Insbesondere das Schützenfest, das im vergangenen Jahr zum zweiten Mal gefeiert wurde, war ein voller Erfolg.


Einen breiten Rahmen nahmen auch in diesem Jahr die erforderlichen Wahlen in Anspruch.
Soweit die bisherigen Amtsinhaber zur Wahl anstanden, konnten deren Posten ausnahmslos durch Wiederwahl weiterbesetzt werden. Dies sind: Regina Wisweh als 2. Vorsitzende, Klaus-Willi Szeska als Schatzmeister, stellvertretender Schriftführer und Pressewart, Horst Nolte als 2. Schießsportleiter, sowie Brigitte Reinhardt und Hans Röhling als Rechnungsprüfer. Infolge Ausscheidens des bisherigen Amtsinhabers wurden gewählt: Sigrid Becker als stellvertretende Schatzmeisterin und Hartmut Westphal als Ehrenratsmitglied.

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Schützenfest gefeiert, und zwar am 09. Juli, zu dem schon jetzt alle Bürger Neuwarmbüchens eingeladen werden.
Zunächst wird nach dem bestehenden Terminplan verfahren, der als nächstes öffentliches Schießen das beliebte Osterschießen vorsieht, zu dem alle Neuwarmbüchener eingeladen sind. Der Wettkampf findet in diesem Jahr erstmalig mit dem Lichtpunktgewehr statt, da in den Räumen des Gasthauses Lange ein Schießen mit dem Luftgewehr nicht möglich ist.

Für alle, die es noch nicht wissen, sei an dieser Stelle gesagt, dass es sich bei dem Lichtpunktgewehr um ein Gerät handelt, das ohne Munition funktioniert. Das Ziel wird mit einem Infrarotstrahl (wie bei einer TV-Fernbedienung) anvisiert, der mittels Computerauswertung das Ergebnis ermittelt. Da es sich also um ein völlig ungefährliches Sportgerät handelt, können mit ihm auch Kinder unter 12 Jahren umgehen, es besteht also keinerlei Altersbegrenzung.

Das Osterschießen findet am 08.03., 15.03., 22.03. und 29.03.2017 statt, und zwar für die Kinder und Jugendlichen von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr und für die Erwachsenen von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

Die Preise (Eier je nach Platzbelegung) werden bei einem gemeinsamen Osterfrühstück am 09.04.2017 um 10.30 Uhr verteilt.

Der Vorstand hofft, dass sich die rege Beteiligung der vergangenen Jahre, insbesondere der Nichtmitglieder, auch in diesem Jahr, gerade wegen des neuen Sportgeräts, wiederholt.

Klaus-Willi Szeska
Pressewart